Unter­nehmens­profil

Die Medigene AG (FWB: MDG1, ISIN DE000A1X3W00, Prime Standard) ist ein börsennotiertes Biotechnologie­unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Mit wissenschaftlicher Expertise arbeitet Medigene daran, innovative Immuntherapien gegen Krebs wie z.B. T‑Zell-Rezeptor-modifizierte T‑Zellen (TCR‑Ts) oder dendritische Zell (DC)-Impfstoffe in Gebieten mit hohem medizinischen Bedarf zu entwickeln. Erste Produkt­kandidaten befinden sich in der klinischen Entwicklung und das Unternehmen hat unterschiedliche präklinische Entwicklungsprogramme.

Strategie

Medigenes Strategie ist es, eigene Therapieansätze bis zum klinischen Machbarkeitsnachweis zu entwickeln, beginnend auf dem Gebiet der Blutkrebserkrankungen, und seine Technologien zum Einsatz in soliden Tumoren voranzubringen. Zudem bietet das Unternehmen auf Basis seiner Technologieplattformen ausgewählten Part­nern Möglichkeiten zur Entdeckung und Entwicklung weiterer Therapieansätze an.

Kurzprofil

  • Konzentration auf T-Zell-gerichtete Immuntherapien
  • T-Zell-Rezeptor-modifizierte T-Zellen (TCR-Ts) Therapie MDG1011 bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) oder myelodysplastischen Syndrom (MDS) in klinischer Phase-I/II-Studie, sowie klinische Phase-I Studie mit TCR-Therapie MDG1021 mit Krebspatienten, die nach allogener hämatopoetischer Stammzelltransplantation einen Rückfall oder andauernde Erkrankung erleiden
  • Abgeschlossene klinische Dendritische Zellimpfstoff (DCs)  Phase-I/II-Studie
  • Über 100 Mitarbeiter mit Expertise in der Immuntherapie und Pharma-Entwicklung
  • Hauptsitz in Martinsried bei München mit US-Büro in San Diego, Kalifornien
  • Notiert an der Frankfurter Börse: MDG1; WKN: A1X3W0

Historie von Medigene

JahrEreignis
1994Gründung als Spin-off des Münchner Genzentrums
2000Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse
2001Übernahme des US-Biotechnologie-Unternehmens NeuroVir, Inc.
2004Erwerb von Produkten und Technologien der Munich Biotech AG
2004Medigene erhält erste Zulassung, für das Krebsmedikament Eligard® in Deutschland
2006Übernahme des britischen Biotechnologie-Unternehmens Avidex Limited
2006Medigenes Produkt Veregen® wird das erste FDA-zugelassene Biopharmazeutikum eines deutschen Biotech-Unternehmens in den USA
2012-14Neuausrichtung des Unternehmens durch Veräußerung von Eligard®, EndoTAG® und RhuDex®
2014Fokus auf Immun-Onkologie durch strategische Akquisition der Trianta Immunotherapies GmbH (umbenannt in Medigene Immunotherapies GmbH)
2015Beginn der Phase I/II Studie mit dem  DC-Impfstoff (FDC101) zur Behandlung von AML 
2015Amgen erwirbt Medigenes Ausgründung Catherex
2016Beginn der Phase II-Teils der klinischen Studie mit dem DC-Impfstoff (FDC101)
2016Medigene verkauft Anteilsbeteiligung an Immunocore Ltd.
2016bluebird bio und Medigene unterzeichnen strategische T-Zell-Rezeptor-Allianz in der Krebs-Immuntherapie
2017U.S.-Rechte für Veregen® werden verkauft
2018Erweiterung der Partnerschaft mit bluebird bio Inc., USA
2018 Beginn der Phase I/II Studie mit MDG1011 in AML, MDS und MM
2019Roivant und Sinovant gründen Cytovant Sciences zur Entwicklung zellulärer
Therapien in Großchina, Südkorea und Japan gemeinsam mit Medigene
2019Verkauf von verbleibenden Rechten und Vorräten von Veregen® 
2020Präsentation der Topline-Daten aus der DC-Impfstoffstudie (FDC101)