Vorstand

Prof. Dr. Dolores J. Schendel

Prof. Dr. Dolores J. Schendel

Vorstandsvorsitzende und Forschungs- und Entwicklungsvorstand (CEO/CSO)

Seit den 1970er-Jahren forscht Prof. Dr. Dolores Schendel an T-Zellen und ihren Fähigkeiten in der Immuntherapie und hat die wissenschaftliche und therapeutische Zeitenwende auf diesem Gebiet mitbegleitet. Dolores Schendel lehrte als Professorin für Immunologie im Bereich Onkologie an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, verfasste mehr als 200 wissenschaftliche Publikationen, war mehrere Jahrzehnte Mitglied in Gutachtergremien verschiedener Forschungsorganisationen und dem Europäischen Forschungsrat, ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes sowie des Bayerischen Verdienstordens und wurde mit dem „Deutsche Krebshilfe Preis“ ausgezeichnet. Von 1998 bis 2013 leitete sie das Institut für Molekulare Immunologie des Helmholtz Zentrums München, im Anschluss daran gründete sie die Trianta Immunotherapies GmbH (heute „Medigene Immunotherapies GmbH). Seit deren Übernahme 2014 durch Medigene ist Dolores Schendel deren Vorstand für Forschung und Entwicklung und seit 2016 zudem Vorstandsvorsitzende des Unternehmens.

Prof. Schendel hat an der University of Wisconsin, USA, in Genetik promoviert, gefolgt von einer Post-Doc-Ausbildung in Immunologie am University College London, Großbritannien. Ihr Interesse an der Tumorimmunologie entwickelte sie während ihrer Zeit am Sloan-Kettering Institute for Cancer Research in New York.

Axel Sven Malkomes

Axel Sven Malkomes

Vorstand für Finanzen und Geschäftsentwicklung (CFO/ CBO)

Axel Sven Malkomes ist seit April 2019 CFO und CBO der Medigene AG und über 25 Jahre im Healthcare-Bereich tätig. Zuletzt leitete er als Managing Director Healthcare Banking den Life Sciences-Bereich der britischen Barclays Bank in Europa. Zuvor fungierte er als Global Head of Healthcare & Chemicals Investment Banking bei der französischen Geschäfts- und Investmentbank Société Générale. Auch auf Investorenseite war Herr Malkomes über mehrere Jahre aktiv, als Co-Head für European Healthcare Investments bei dem britischen Private-Equity-Unternehmen 3i. Zuvor füllte er leitende operative und Stabsfunktionen bei dem deutschen Pharmaunternehmen Merck KGaA aus, u.a. als CEO einer Tochtergesellschaft des Merck KGaA-Konzerns sowie als Leiter der Strategischen Planung und des Mergers & Acquisitions/Business Development-Bereichs, wo er maßgeblich am Aufbau und der Entwicklung des Onkologie-Geschäfts beteiligt war. Während seiner internationalen Managementkarriere erwarb der studierte Diplomkaufmann durch seine beruflichen Tätigkeiten und Weiterbildungen umfassende Kenntnisse der Pharmaindustrie und in den medizinischen Wissenschaften.