T-Zell-spezifische monoklonale Antikörper (TABS)

Medigenes TABS (T-Zell-spezifische Antikörper) -Plattform verwendet ihre rekombinante TCR-Technologie, um monoklonale Antikörper spezifisch gegen T-Zellrezeptoren (TCRs) zu entwickeln, zu isolieren und zu charakterisieren. T-Zellen-spezifische Antikörper (TABS-Antikörper) erkennen T-Zellen auf der Basis ihrer einzigartigen T-Zell-Rezeptoren und können daher zwischen verschiedenen T-Zellen unterscheiden, die unterschiedliche TCRs exprimieren.

Die TABS-Plattform ermöglicht Medigene, einige große Herausforderungen in der adoptiven T-Zell-Therapie zu lösen

Die TABS-Antikörper ergänzen hervorragend unsere TCR-Technologieplattformen. Sie können zur Verfolgung von TCR-modifizierten T-Zellen sowohl in vitro als auch in vivo verwenden werden. In Zukunft sollen sie zur Kontrolle von genetisch modifizierten T-Zellen oder beim Auftreten von Nebenwirkungen in der adoptiven T-Zelltherapie eingesetzt werden.

Die TABS-Plattform ermöglicht es Medigene, Antikörper gegen T-Zell-vermittelte Krankheiten zu entwickeln

Die anspruchsvollste Aufgabe des adaptiven Immunsystems ist normalerweise der Schutz durch T-Zellen vor pathogenen oder bösartigen Zellen. Doch bei einigen Autoimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose oder der sehr aggressiven T-Zell-Leukämie verändern sich gesunde T-Zellen zu pathogenen T-Zellen. Medigene kann TABS-Antikörper erzeugen, welche T-Zellen aufgrund Ihrer einzigartigen TCR-Struktur erkennen. Diese können zur Eliminierung der krankheitsverursachenden T-Zellen eingesetzt werden, während die gesunden T-Zellen im Patienten intakt bleiben und somit der immunologische Schutz weiterbesteht.

T-Zell-spezifische Antikörper Therapie zur Entfernung unerwünschter T-Zellen

Körpereigene T-Zellen können fehlgerichtet sein, dass sie statt den Organismus zu schützen, eigene gesunde Zellen angreifen, wie beispielsweise bei Autoimmunerkrankungen.
T-Zelle
Krankheitsverursachende T-Zellen
Die TABs-Therapie zielt auf die Bekämpfung dieser krankheits-verursachenden T-Zellen. Hierfür entwickelt Medigene monoklonale Antikörper, die unterschiedliche T-Zellen erkennen und unterscheiden können.

T-Zelle
Krankheitsverursachende T-Zellen
T-Zellspezifischer Antikörper
Sind die unerwünschten T-Zellen eliminiert, bleiben die gesunden T-Zellen zur natürlichen Immunabwehr bestehen, wie präklinische Erkenntnisse belegen.
T-Zelle

Die wichtigsten Vorteile der TABS Technologie-Plattform

  • TABS können jeden Schritt der Produktion von T-Zellen kontrollieren.
  • TABS ermöglichen es, die T-Zell-Interaktionen im Patienten während klinischer Studien von adoptiven T-Zelltherapien zu verfolgen.
  • TABS adressieren Sicherheits- und Toxizitätsaspekte der adoptiven T-Zelltherapie, da pathogene T-Zellen gezielt eliminiert werden können.
  • TABS könnten in Zukunft bei von T-Zellen verursachten Autoimmunerkrankungen oder bei T-Zell-Leukämien zur Behandlung eingesetzt werden.

Aktueller Entwicklungsstatus und Ausblick

Medigene konnte erfolgreich die Isolierung von ersten TABS-Antikörper-Kandidaten belegen. Die Funktionalität und Wirkungsweise der Antikörper wird derzeit in vitro und in fortgeschrittenen präklinischen Versuchen getestet.

In Zusammenarbeit mit Prof. Blankenstein vom Max-Delbrück-Zentrum (MDC) in Berlin konnte bereits die Eliminierung von pathogenen T-Zellen durch die TABS-Antikörper-Kandidaten im humanen TCR-transgenen Mausmodellen nachgewiesen werden.

Medigene arbeitet intensiv an der Herstellung und funktionellen Charakterisierung von TABS-Antikörpern, die in Zukunft alle Schritte von der Produktion gentechnisch veränderter T-Zellen bis zur Anwendung beim Patienten in einer adoptiven T-Zelltherapie überwachen sollen.

Klicken Sie auf das Bild, um ein kurzes Video über Medigenes TABs-Technologie zu sehen.