Medigene kündigt Kapitalerhöhung zur Finanzierung von Immuntherapieprogrammen an

Planegg - NICHT ZUR VERBREITUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, , KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGEN LÄNDERN, IN DENEN ANGEBOTE ODER VERKÄUFE NACH ANWENDBAREM RECHT UNZULÄSSIG WÄREN.

Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, TecDAX) gab heute den Start einer Kapitalerhöhung durch Privatplatzierung von neuen Aktien über ein beschleunigtes Platzierungsverfahren (Accelerated Bookbuilding) sowie eine Umplatzierung von bestehenden Aktien bekannt.

Das Unternehmen erwartet, bis zu 2,23 Millionen neue Aktien aus genehmigtem Kapital auszugeben, was rund 10 % des gegenwärtigen Grundkapitals entspricht. Die Aktien werden unter Ausschluss von Bezugsrechten ausgegeben und sind nach ihrer Emission zur Notierungsaufnahme an der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen.

Zusätzlich zu Medigenes Kapitalerhöhung unternimmt QVT Financial, USA, ein Hauptinvestor von Medigene, eine private Umplatzierung von bis zu 1,1 Millionen Aktien aus den Fonds von QVT, im Rahmen einer grundlegenden Restrukturierung aller Fonds von QVT. Wie Bloomberg am 19. Januar 2018 berichtete, informierte QVT darüber, dass während des Jahres 2018 ein Großteil seines externen Kapitals an die Investoren zurückgeführt werden soll. Das verbleibende Kapital im Besitz der Partner von QVT bildet den neuen Kapitalgrundstock der Firma. Falls beide Angebote voll platziert werden, wird QVT nach Abschluss der Transaktion ca. 4,1% der ausgegebenen Aktien von Medigene halten (zuvor 9,5%) und weiter ein Hauptinvestor von Medigene bleiben. Nicht berücksichtigt dabei sind potentielle Zukäufe von QVT Financial im Rahmen dieses Angebots oder danach. Keith Manchester, Managing Director und Head of Life Sciences bei QVT, wird im Aufsichtsrat der Medigene verbleiben.

Das Orderbuch-Verfahren (Bookbuilding) wird sofort beginnen. Die Bücher werden voraussichtlich am 25. Mai vor Handelsstart an der Frankfurter Wertpapierbörse schließen, wenngleich sich die Konsortialführer das Recht vorbehalten, das Platzierungsverfahren jederzeit abzuschließen. Die Aktien im Besitz von Mitgliedern des Vorstands und Aufsichtsrats sowie ihrer kontrollierten oder assoziierten Unternehmen unterliegen nach Abschluss der Transaktion einer üblichen 90-Tage-Sperrfrist. Zusätzlich hat QVT im Fall einer erfolgreichen Umplatzierung von mindestens der Hälfte seiner angebotenen Aktien zugestimmt, seine verbliebenen Aktien einer 90-Tage-Sperrfrist zu unterwerfen.

Medigene plant, mit dem Netto-Erlös der Transaktion das laufende klinische Programm mit T-Zellrezeptor-modifizierten T-Zellen (TCR-T) auszuweiten und die Pipeline von potentiellen TCR-T-Kandidaten für eine künftige klinische Entwicklung weiter voranzubringen.

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende der Medigene AG, kommentiert: "Mit unserem TCR-basierten Zellprodukt MDG1011 in der klinischen Entwicklung gehört Medigene zu den wenigen weltweit führenden Unternehmen, die dieses vielversprechende Therapiefeld erforschen. Die Erlöse dieser Transaktion unterstützen unsere Pläne, unser eigenes TCR-T Programm so bald wie möglich auszuweiten."

Guggenheim Securities, LLC die Baader Bank AG agieren als Bookrunner für die Kapitalerhöhung und Bryan Garnier & Co. als Lead Manager.

HINWEIS: Nicht zur Verbreitung oder Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien oder Japan oder sonstigen Ländern, in denen eine solche Veröffentlichung rechtswidrig sein könnte. Die Verbreitung dieser Veröffentlichung kann in manchen Ländern rechtlichen Beschränkungen unterliegen und jeder, der im Besitz dieses Dokuments oder der darin in Bezug genommenen Informationen ist, sollte sich über solche Beschränkungen informieren und diese einhalten. Eine Nichteinhaltung solcher Beschränkungen kann eine Verletzung kapitalmarktrechtlicher Gesetze solcher Länder darstellen.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren der Medigene AG in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland, Kanada, Australien, Japan oder irgendeinem anderen Land dar. Weder diese Veröffentlichung noch deren Inhalt dürfen für ein Angebot in irgendeinem Land zu Grunde gelegt werden. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere werden nicht und wurden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in zuletzt geänderter Fassung (der 'Securities Act') registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft werden, solange keine Registrierung gemäß dem Securities Act vorgenommen wird oder eine Ausnahme vom Registrierungserfordernis besteht. Die Wertpapiere werden nicht nach dem Securities Act registriert. Es erfolgt kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten.

Im Vereinigten Königreich richtet sich jegliches Angebot nur an (i) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils gültigen Fassung (nachfolgend 'Order') fallen und (ii) Personen, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (High Net Worth Gesellschaften, Personengesellschaften, etc. solche Personen zusammen die 'Relevanten Personen'). Diese Veröffentlichung ist nur an Relevante Personen gerichtet. Andere Personen dürfen darauf nicht Bezug nehmen oder sich darauf verlassen. Jede Anlage oder Anlagemöglichkeit, von der in dieser Veröffentlichung die Rede ist, steht ausschließlich Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.

In Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums ('EWR'), die die Prospektrichtlinie umgesetzt haben (die 'Relevanten Mitgliedsstaaten') richtet sich jegliches nachfolgende Angebot ausschließlich an qualifizierte Anleger im Sinne der Prospektrichtlinie ('Qualifizierte Anleger'). Für diese Zwecke meint 'Prospektrichtlinie' die Richtlinie 2003/71/EG (einschließlich aller Änderungen, insbesondere der 2010 Prospektrichtlinienänderungsrichtlinie, sofern im jeweiligen Relevanten Mitgliedstaat umgesetzt).

Es wurden keine Maßnahmen ergriffen, die ein Angebot der Wertpapiere, deren Erwerb oder die Verteilung dieser Veröffentlichung in Länder, in denen dies nicht zulässig ist, gestatten würden. Jeder, in dessen Besitz diese Veröffentlichung gelangt, muss sich über etwaige Beschränkungen selbst informieren und diese beachten.

ZUKUNGTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von Medigene AG zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von Medigene AG entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. Medigene AG übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.

Die Medigene AG (FWB: MDG1, WKN A1X3W0, Prime Standard, TecDAX) ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative Immuntherapien zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und -stadien. Dabei konzentriert sich Medigene auf personalisierte, T-Zell-gerichtete Therapieansätze. Entsprechende Projekte befinden sich in der präklinischen und klinischen Entwicklung.

Weitere Informationen unter medigene.de