Mitteilungen

Medigene und Nordic Pharma vereinbaren Partnerschaft zur Vermarktung von Veregen® in Osteuropa und den GUS-Staaten

Markteinführung in den ersten Ländern im Jahr 2013 geplant

Martinsried/München, 29. November 2012. Die Medigene AG (Frankfurt, Prime Standard) und das Pharmaunternehmen Nordic Pharma haben einen exklusiven Lizenz- und Liefervertrag für die Lieferung und Vermarktung der Veregen®-Salbe zur Behandlung von Genitalwarzen in zahlreichen osteuropäischen Ländern und den GUS-Staaten geschlossen. Nordic Pharma wird Veregen® in Tschechien, der Slowakei, Polen, Ungarn, dem Baltikum, Georgien und der Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) vermarkten, welche Russland, Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Tadschikistan, Ukraine und Usbekistan umfassen. Neben Erlösen für die Herstellung und Lieferung der Salbe erhält Medigene Zahlungen bei Erreichen bestimmter Meilensteine und wird an den künftigen Veregen®-Verkaufserlösen in den genannten Ländern mit einem zweistelligen prozentualen Anteil beteiligt.

Nordic Pharma plant die Markteinführung von Veregen® in Tschechien, der Slowakei, Polen und Ungarn im Laufe des Jahres 2013. Zulassungsanträge für weitere Länder sind in Vorbereitung.

Dr. Frank Mathias, Vorstandsvorsitzender der Medigene AG, kommentiert: "Mit unserem neuen Partner werden wir Veregen® in weiteren wichtigen Märkten anbieten können. Nordic Pharma verfügt über ein gutes Vertriebsnetzwerk in Osteuropa, Russland und den anderen GUS-Staaten und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesem erfahrenen Pharmapartner. Mit Abschluss dieses Vertrags bestehen nun Vertriebspartnerschaften für Veregen® für alle 17 Länder der zweiten Welle des europäischen Zulassungsprozesses sowie in zahlreichen weiteren Märkten."

In den USA (durch Fougera), in Deutschland, Österreich und der Schweiz (durch Abbott) sowie in Spanien (durch Bial) wird Veregen® bereits vermarktet. Die Marktzulassung in weiteren Ländern wird in den nächsten Monaten erwartet oder wurde bereits erteilt. Für die Vermarktung von Veregen® bestehen mehrere Partnerschaften in Europa, Asien und Amerika. Medigene beabsichtigt auch zukünftig in weiteren Ländern Vertriebspartnerschaften abzuschließen, um das Marktpotenzial von Veregen® weiter auszuschöpfen.

Veregen®: Veregen® (vormals Polyphenon E®-Salbe) zur topischen Behandlung von externen Genitalwarzen enthält ein Konzentrat von Katechinen definierter Zusammensetzung, das aus Grünem Tee gewonnen wird. Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde (Centers for Disease Control and Prevention) empfiehlt in ihren aktuellen Behandlungsrichtlinien 2010 für sexuell übertragbare Krankheiten Sinecatechins 15% Salbe (Veregen®) als eine Möglichkeit zur Behandlung von Genitalwarzen.

Nordic Pharma: Nordic Pharma ist ein schnell wachsender vollintegrierter, europaweit vertretener Pharmakonzern in Privatbesitz mit Fokus auf Qualitätsprodukte und Dienstleistungen, die auf die besonderen Bedürfnisse jedes Kunden und jedes Patienten ausgerichtet sind. Die Nordic-Unternehmensgruppe entstand 1995 mit der Gründung der ersten Nordic-Niederlassung in Skandinavien. Während der darauffolgenden Jahre expandierte die Nordic-Gruppe in Europa und erweiterte dabei ihren Tätigkeitsbereich signifikant. Heute nutzt die Nordic-Gruppe ihre Kernkompetenzen, Produkte, Dienstleistungen und Technologien durch die Entwicklung der Firma in zwei Sparten: dem Marketing und Vertrieb von Spezialpharmaprodukten sowie Spezialpharma-Dienstleistungen mit Schwerpunkt auf Produktentwicklung, Herstellung, Logistik und Arzneimittelzulassung. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.nordicpharmagroup.com.

Die Medigene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG, Prime Standard) Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Medigene konzentriert sich auf die klinische Erforschung und Entwicklung innovativer Medikamente gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen. Medigene war das erste deutsche Biotechnologie-Unternehmen, das über Einnahmen aus Medikamenten auf dem Markt verfügt, diese werden von Partnerunternehmen vertrieben. Medigene hat zwei Medikamentenkandidaten in der klinischen Testung und entwickelt eine innovative Impfstofftechnologie. Weitere Informationen unter www.medigene.de.

  • Ende -

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® und Veregen® sind Marken der Medigene AG. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein. 

Kontakt Medigene AG
Julia Hofmann
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Fax: +49 - 89 - 20 00 33 - 29 20
Email: investor@medigene.com

Pressemitteilungen abbestellen: www.medigene.de/unsubscribe