Mitteilungen

Medigene und Difa Cooper vereinbaren Partnerschaft zur Vermarktung von Veregen® in Italien

 

 

Martinsried/München, 06. August 2013. Die Medigene AG (MDG, Frankfurt, Prime Standard) gibt den Abschluss eines exklusiven Lizenz- und Liefervertrags mit Difa Cooper SPA, der italienischen Niederlassung des spanischen Pharmaunternehmens IFC (Industrial Farmaceutica Cantabria), für die Belieferung und Vermarktung von Veregen® in Italien bekannt. Difa Cooper wird nach erfolgter Markteinführung das Medikament zur Behandlung von Genitalwarzen bewerben und vertreiben. Neben einer bei Vertragsschluss fälligen Einmalzahlung erhält Medigene Erlöse bei Erreichen bestimmter Meilensteine, aus der Lieferung des Fertigarzneimittels sowie aus einer zweistellig-prozentualen Umsatzbeteiligung an den künftigen Veregen®-Verkäufen.

Dr. Frank Mathias, Vorstandsvorsitzender der Medigene AG, kommentiert: "Wir freuen uns, dass wir durch die Vermarktungspartnerschaft nun auch den italienischen Markt erschließen können. Difa Cooper ist ein renommiertes italienisches Pharmaunternehmen mit Fokus auf Dermatologie und wird das Arzneimittel bei allen relevanten Zielgruppen bewerben. Veregen® verfügt nun in fast allen europäischen Ländern über Vertriebsnetze und ist bislang in sechs europäischen Ländern auf Rezept in den Apotheken erhältlich."

Dr. Stefano Fatelli, General Manager von Difa Cooper, ergänzt: "Die innovative Salbe zur topischen Behandlung von Genitalwarzen ergänzt unser dermatologisches Produktportfolio und stärkt unsere Wettbewerbsposition. Wir freuen uns darauf, die Zulassung und Vermarktung von Veregen® in Italien vorantreiben zu können."

Veregen® wird in den USA (durch Fougera), in Deutschland, Österreich und der Schweiz (durch Abbott), in Spanien (durch Bial), in Serbien (durch Pharmanova) und in den Niederlanden (durch Will-Pharma) vermarktet und ist in etlichen Ländern zugelassen. 2013 stehen in weiteren Ländern Marktzulassungen und Markteinführungen von Veregen® bevor. Der Zulassungsantrag für die Vermarktung von Veregen® in Italien und in den verbleibenden europäischen Ländern ist in Vorbereitung. Für die Vermarktung des Arzneimittels bestehen mehrere Partnerschaften in Europa, Asien und Amerika. Medigene beabsichtigt auch zukünftig Vertriebspartnerschaften abzuschließen, um das Marktpotenzial von Veregen® weiter auszuschöpfen.

Über Veregen®: Veregen® zur topischen Behandlung von externen Genitalwarzen enthält ein Konzentrat von Katechinen definierter Zusammensetzung, das aus grünem Tee gewonnen wird. Die amerikanische Gesundheitsbehörde (Centers for Disease Control and Prevention) empfiehlt in ihren aktuellen Therapierichtlinien für sexuell übertragbare Krankheiten Sinecatechins 15 % Salbe (Veregen®) als eine Möglichkeit zur Behandlung von Genitalwarzen. Weiterhin wurde Sinecatechins 10 % & 15 % Salbe (Veregen®) in die aktuelle europäische Leitlinie ("2012 European Guideline for the Management of Anogenital Warts") zur Behandlung von Genitalwarzen aufgenommen.

Über Difa Cooper: Difa Cooper ist ein Pharmaunternehmen mit Fokus auf Dermatologie und verfügt über mehr als 50 Erfahrung im Apothekenvertrieb von dermatologischen Produkten. Das Unternehmen gehört zur Pharmagruppe IFC (Industrial Farmaceutica Cantabria) mit Sitz in Madrid. IFC entwickelt, produziert und vermarktet sowohl dermatologische wie auch pharmazeutische, kosmetische und nahrungsergänzende Produkte und Technologien und verfügt über ein Vertriebsnetzwerk in mehr als 50 Ländern weltweit. Mehr Information über Difa Cooper: www.difacooper.com.

Die Medigene AG (Frankfurt: MDG, Prime Standard) ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Medigene konzentriert sich auf die klinische Erforschung und Entwicklung innovativer Medikamente gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen. Medigene ist das erste deutsche Biotechnologie-Unternehmen, das über Einnahmen aus einem vermarkteten Medikament (Veregen®) verfügt, dieses wird von Partnerunternehmen vertrieben. Medigene hat zwei Medikamentenkandidaten in der klinischen Testung, EndoTAG®-1 und RhuDex®, und entwickelt eine innovative Impfstofftechnologie. Weitere Informationen unter www.medigene.de.

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von MediGene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® und Veregen® sind Marken der Medigene AG. Polyphenon E® ist eine Marke der Mitsui Norin Co., Ltd. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Kontakt
Julia Hofmann, Claudia Burmester
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Fax: +49 - 89 - 20 00 33 - 29 20
Email: investor@medigene.com

Pressemitteilungen abbestellen: www.medigene.de/unsubscribe