Mitteilungen

Medigene monetarisiert Eligard®-Umsatzbeteiligung für 17,68 Mio. US-Dollar

 

  • Medigene überträgt 2%-ige Eligard®-Umsatzbeteiligung an US-Investor Cowen Royalty. 
  • Medigenes Bargeldbestand erhöht sich um 17,68 Mio. US-Dollar.
  • Umsatz- und Ergebnisprognose für 2012 bleibt unverändert.

Martinsried/München, 7. Juni 2012. Das Biotechnologie-Unternehmen Medigene AG (Frankfurt, Prime Standard) überträgt seine zweiprozentige Umsatzbeteiligung an dem Medikament Eligard® an den US-Investor Cowen Healthcare Royalty Partners II, L.P. gegen eine Barzahlung in Höhe von 17,68 Mio. US-Dollar (ca. 14,1 Mio. Euro). Das Unternehmen plant, diese Mittel in eine weitere Stärkung der Pipeline zu investieren.

Arnd Christ, Finanzvorstand der Medigene AG, kommentiert: "Unsere Strategie, die Finanzkraft des Unternehmens zu stärken, die Kostenstruktur zu optimieren und unsere Pipeline zu stärken, setzen wir mit der Übertragung der Eligard®-Umsatzbeteiligung an diesen renommierten Finanzinvestor weiter konsequent um. Durch diese Transaktion verbessern wir unseren finanziellen Handlungsspielraum deutlich, ohne die Anteile unserer Aktionäre zu verwässern. Wir sind sehr gut positioniert für künftiges Wachstum und planen, in die weitere Stärkung unserer Pipeline zu investieren."

Gemäß dem internationalen Rechnungslegungsstandard IFRS wird Medigene den Barmittelzufluss der Transaktion als finanzielle Verbindlichkeit behandeln. Der entsprechende Umsatz wird anteilig über die Eligard®-Patentlaufzeit von ca. zehn Jahren realisiert. Deshalb bleibt die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Jahr 2012 unverändert.

Gregory B. Brown, Managing Director bei Cowen Royalty, kommentiert: "Wir haben den Fortschritt dieses Produkts über die letzten Jahre verfolgt. Es hat unsere Erwartungen übertroffen und wir gehen von weltweit starkem Wachstum aus."

Medigene hatte im Jahr 2010 bis auf eine verbleibende zweiprozentige Beteiligung an den Eligard®-Nettoumsätzen die Rechte an Eligard®, einem Medikament zur Behandlung von fortgeschrittenem, hormonabhängigem Prostatakrebs, für 25 Mio. Euro an den Vertriebspartner Astellas Pharma Europe Ltd. verkauft.

Über Cowen: Im Jahr 2007 gegründet, ist Cowen Healthcare Royalty Partners eine globale, im Healthcare-Bereich tätige Investmentgesellschaft mit einem Fondvolumen von über 1,5 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen spezialisiert sich auf strukturierte Finanzierungslösungen für die Life-Science-Industrie. Weitere Informationen unter www.cowenroyalty.com

Über Medigene: Die Medigene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG, Prime Standard) Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Medigene konzentriert sich auf die klinische Erforschung und Entwicklung innovativer Medikamente gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen. Als erstes deutsches Biotechnologie-Unternehmen verfügt Medigene über Einnahmen von Produkten auf dem Markt, diese werden von Partnerunternehmen vertrieben. Medigene hat zwei Medikamentenkandidaten in der klinischen Testung und entwickelt eine innovative Impfstofftechnologie. Weitere Informationen unter www.medigene.de.

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Eligard® ist eine Marke der Tolmar Therapeutics, Inc. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

- Ende -

Kontakt Medigene AG
Julia Hofmann, Kerstin Langlotz
Investor & Public Relations
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Fax: +49 - 89 - 20 00 33 - 29 20
Email: investor@medigene.com 

Pressemitteilungen abbestellen: www.medigene.de/unsubscribe