Mitteilungen

Medigene erhält Meilensteinzahlung in Höhe von 5 Mio. EUR von Astellas

 

Martinsried/München, 7. Mai 2012. Die MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard, MDG) hat eine Meilensteinzahlung in Höhe von 5 Mio. EUR von Astellas Pharma Europe Ltd. erhalten. Dies ist die finale Meilensteinzahlung für die vereinbarte Übertragung der Rechte am Krebsmedikament Eligard® von Medigene an Astellas.

Damit erhielt Medigene von Astellas sämtliche Meilensteinzahlungen in Höhe von insgesamt 25 Mio. EUR für die Übertragung der Eligard®-Rechte. Medigene bleibt weiterhin mit zwei Prozent an den europäischen Eligard®-Nettoumsätzen beteiligt. Durch den Verkauf der Eligard®-Rechte entfallen für Medigene sämtliche Leistungsverpflichtungen und Risiken im Zusammenhang mit der Produktlieferung an Astellas sowie die Beschaffungskosten und Lizenzzahlungen, die Medigene bis zur Rechteübertragung an den Lizenzgeber Tolmar zu leisten hatte.

Gemäß IFRS wird Medigene diese Meilensteinzahlung als Umsatzerlös aus nicht fortgeführten Aktivitäten ausweisen.

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der MediGene AG. Eligard® ist eine Marke der Tolmar Therapeutics, Inc. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.  

- Ende -

Die MediGene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG, Prime Standard) Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Medigene konzentriert sich auf die klinische Erforschung und Entwicklung innovativer Medikamente gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen. Als erstes deutsches Biotechnologie-Unternehmen verfügt Medigene über Einnahmen von Produkten auf dem Markt, diese werden von Partnerunternehmen vertrieben. Medigene hat zwei Medikamentenkandidaten in der klinischen Testung und entwickelt eine innovative Impfstofftechnologie.

Kontakt
Julia Hofmann, Kerstin Langlotz
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Fax: +49 - 89 - 20 00 33 - 29 20
Email: investor@medigene.com

Pressemitteilungen abbestellen: www.medigene.de/unsubscribe