Mitteilungen

Medigene AG: Zulassungsanträge für Veregen® in acht weiteren europäischen Ländern eingereicht

Pressemitteilung

Entscheidung über Marktzulassung im ersten Halbjahr 2015 erwartet

 

Martinsried/München, 30. September 2014. Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard) gibt bekannt, dass im Rahmen des Verfahrens der gegenseitigen Anerkennung Anträge auf Marktzulassung bei Behörden in weiteren acht europäischen Ländern für das Medikament Veregen® gestellt wurden. Mit der Entscheidung über die Marktzulassung in den Ländern Großbritannien, Irland, Italien, Portugal, Kroatien, Lettland, Litauen und Estland rechnet Medigene im ersten Halbjahr 2015. Bei positiver Entscheidung werden in der anschließenden nationalen Phase des Zulassungsprozesses die jeweiligen Länder die Zulassungsbescheide erteilen. Danach schließen sich in einzelnen Ländern die Preis- und Erstattungsverhandlungen an.

Veregen® ist bisher in den USA und Kanada, in 15 europäischen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Serbien, Niederlande, Belgien, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Polen) und in Taiwan auf dem Markt sowie in weiteren Ländern zugelassen. Es bestehen zahlreiche Vertriebspartnerschaften in Europa, Asien und Amerika.

Über Veregen®: Veregen® zur dermalen Behandlung von externen Genital- und Perianalwarzen  enthält ein Konzentrat von Katechinen definierter Zusammensetzung, das aus grünem Tee gewonnen wird. 2012 wurde Sinecatechins 10 % & 15 % Salbe (Veregen®) in die europäische Leitlinie zur Behandlung von Genitalwarzen aufgenommen. Zudem ist Veregen® (Sinecatechins 15% ointment) auch in den Behandlungsrichtlinien für sexuell übertragbare Krankheiten ("Sexually Transmitted Diseases Treatment Guidelines") der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde als empfohlene Therapieoption gelistet.

Die Medigene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG1, Prime Standard) Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Medigene konzentriert sich auf die Entwicklung personalisierter Immuntherapien mit Schwerpunkt auf Blutkrebserkrankungen. Medigene ist das erste deutsche Biotechnologie-Unternehmen, das über Einnahmen aus einem vermarkteten Medikament verfügt; dieses wird von Partnerunternehmen vertrieben. Medigene hat fortgeschrittene Medikamentenkandiaten auslizensiert und weitere in der klinischen Testung. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative Therapieplattformen zur Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen. Weitere Informationen unter www.medigene.de

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® und Veregen® sind Marken der Medigene AG. Polyphenon E® ist eine Marke der Mitsui Norin Co., Ltd. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Kontakt
Julia Hofmann, Anja Clausnitzer
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Fax: +49 - 89 - 20 00 33 - 29 20
Email: investor@medigene.com

Pressemitteilungen abbestellen: www.medigene.de/unsubscribe