Mitteilungen

MediGene AG veräußert onkolytisches HSV-Programm an Catherex, Inc.

·         Weiterführung der Fokussierung

·         MediGene erhält 40 % der Firmenanteile an Catherex

 

Martinsried/München, 13. April 2010. Das Biotechnologie-Unternehmen MediGene, Inc., eine vollständige Tochter der MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard, TecDAX), veräußert das Programm zur Entwicklung der krebszerstörenden, onkolytischen Herpes Simplex Viren (oHSV) an Catherex, Inc., ein privates US-Unternehmen in Philadelphia, Pennsylvania. MediGene erhält dafür 40 % der Anteile an Catherex in Aktien und wird damit größter Aktionär dieser neu gegründeten Gesellschaft.

MediGene wird die weitere Entwicklung  der oHSV-Technologie durch die Entsendung zweier Mitglieder in den Aufsichtsrat der Catherex begleiten. Im Fall der Weiterentwicklung  des klinischen Entwicklungsprojektes NV1020 erhält MediGene zusätzliche Aktienoptionen oder eine Einmalzahlung.  Außerdem wird MediGene direkt an künftigen Einnahmen beteiligt,  falls Catherex definierte Rechte aus dem oHSV-Programm an bestimmte Dritte lizenziert. Für MediGene fallen ab dem jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Kosten für das oHSV-Programm an. Durch die Auslizenzierung setzt die MediGene AG ihren Fokussierungskurs weiter fort und konzentriert sich zunehmend auf den Bereich Onkologie mit Schwerpunkt EndoTAG®.

MediGene entwickelte die onkolytischen Viren zur Behandlung unterschiedlicher Krebsarten. Nach ersten vielversprechenden Ergebnissen in klinischen Phase I-Studien mit Krebspatienten hatte MediGene unter anderem 2009 positive Ergebnisse mit NV1020 in einer Phase I/II Studie in der Indikation Lebermetastasen aus Dickdarmkrebs auf dem Fachkongress ASCO GI sowie Ergebnisse in einer Phase I/II Studie mit G207 in der Indikation Glioma auf der ASCO-Jahrestagung präsentiert.

Dr. Uwe Michaelis, Vice President, Projektleiter Strategische Beteiligungen der MediGene AG: "Wir freuen uns, das vielversprechende  oHSV-Programm in den kompetenten Händen der Catherex bestens aufgehoben zu wissen. Als größter Aktionär werden wir den weiteren Weg dieser Firma voll unterstützen und können am Erfolg der zukünftigen Entwicklung auch unmittelbar teilhaben. Gleichzeitig ist die Auslizenzierung ein wichtiger Schritt zur weiteren Fokussierung der MediGene AG auf ihr Kerngeschäft."  

 

Michael Christini, Vorstandsvorsitzender der Catherex: "Unser Unternehmen hat die schnelle und erfolgreiche Weiterentwicklung des oHSV-Programms in unterschiedlichen Krebsindikationen zum Ziel. Unser Geschäftsteam und die Gründer repräsentieren die führende industrielle und wissenschaftliche Expertise auf diesem Gebiet und wir wollen das volle Potential dieser Technologie zügig ausschöpfen.  Wir haben bereits den weiteren Finanzierungsprozess gestartet, um im Jahr 2011 mehrere klinische Programme durchzuführen."

 

MediGene hatte aufgrund positiver klinischer Daten mit dem Medikamentenkandidaten EndoTAG®-1 zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs beschlossen, das Geschäftsfeld zu fokussieren. Im Zuge dessen hat MediGene bereits 2008 die europäischen Lizenzrechte für das Hautmedikament Oracea® an das Pharmaunternehmen Galderma Laboratories, Inc. veräußert und die Technologieplattform mit monoklonalen T-Zell-Rezeptoren (mTCR) in die Immunocore Limited ausgegründet. Weiterhin soll auch die AAVLP-Technologie und später das immunologische Produkt RhuDex® auslizenziert werden.

 

 

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von MediGene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von MediGene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. MediGene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. MediGene® ist eine Marke der MediGene AG. Oracea® ist eine Marke der CollaGenex Pharmaceuticals, Inc. RhuDex® ist eine Marke der MediGene Ltd. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

 

- Ende -

 

Die MediGene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG, Prime Standard, TecDAX) Biotechnologie-Unternehmen mit Standorten in Martinsried/München, Oxford, UK und San Diego, USA. MediGene verfügt als erstes deutsches Biotechnologie-Unternehmen über Medikamente auf dem Markt, die von Partnerunternehmen vertrieben werden. Das Unternehmen hat mehrere Medikamentenkandidaten in der klinischen Entwicklung und besitzt innovative Plattformtechnologien. MediGene konzentriert sich auf die klinische Erforschung und Entwicklung innovativer Medikamente mit Schwerpunkt in der Onkologie.

 

Kontakt MediGene AG

Email: investor@medigene.com

Fax: ++49 - 89 - 85 65 - 2920

Julia Hofmann / Dr. Nadja Wolf, Public Relations, Tel.: ++49 - 89 - 8565 - 3324

Dr. Georg Dönges, Investor Relations, Tel.: ++49 - 89 - 8565 - 2946

 

Kontakt Catherex, Inc.

Michael Christini, President and CEO

Email:  catherex@gmail.com

Tel:  +1 703 786 3790