Mitteilungen

Klinische Daten zu Medigenes DC-Vakzinen auf AACR-Konferenz präsentiert

Pressemitteilung

 

 

Martinsried/München, 20. April, 2015. Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard) gibt bekannt, dass heute frühe klinische Daten zu ihren DC-Vakzinen (DC: dendritische Zellen) auf der Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR) in Philadelphia, USA, präsentiert wurden. Die Daten stammen aus einem laufenden Compassionate-Use-Programm[1], das am Institut für Zelluläre Therapie des Universitätsklinikums Oslo, Norwegen, unter der Leitung von Prof. Gunnar Kvalheim durchgeführt wird. Die Posterpräsentation trägt den Titel "A new generation of dendritic cells to improve cancer therapy shows prolonged progression-free survival in patients with solid tumors" und zeigt Daten von Patienten mit verschiedenen Tumorarten, die in dieses Programm aufgenommen wurden.

Die Behandlung mit dendritischen Zellen wurde bisher bei jeweils einem Patienten mit Lungenkrebs bzw. Prostatakrebs sowie bei vier Patienten mit Glioblastom und drei Patienten mit akuter myeolischer Leukämie begonnen. Die dendritischen Zellen der neuen Generation zeichnen sich gegenüber den im Allgemeinen verwendeten dendritischen Zellen durch eine überlegene In-vitro-Funktionalität aus und konnten aus Zellen jedes Patienten, ungeachtet der Bösartigkeit des jeweiligen Tumors, gewonnen werden. Alle Patienten mit soliden Tumoren zeigten ein längeres progressionsfreies Überleben, als es aufgrund des Stadiums ihrer Erkrankung zu erwarten war, mit Ausnahme des Prostatakrebspatienten, der aus persönlichen Gründen vorzeitig aus dem Programm ausschied. Die drei AML-Patienten, die in das Compassionate-Use-Programm mit dendritischen Zellen aufgenommen wurden, zeigen alle einen vielversprechenden Krankheitsverlauf, für eine Auswertung dieser Fälle ist es jedoch noch zu früh.

Fazit von Prof. Gunnar Kvalheim, Leiter des Instituts für Zelluläre Therapie am Universitätsklinikum Oslo: "Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren, die wir mit diesen DC-Vakzinen behandelt haben, zeigen ein verlängertes progressionsfreies Überleben. Die Daten lassen darauf schließen, dass dieser immuntherapeutische Ansatz eine vielversprechende Alternative zu derzeitigen Standardtherapien darstellen wird."

Nähere Informationen sind im Abstract zur Präsentation unter folgendem Link zu finden: www.abstractsonline.com/Plan/ViewAbstract.aspx

Zwischen dem Universitätsklinikum Oslo und Medigene besteht eine Kooperation, die dem Universitätsklinikum Oslo den Einsatz von Medigenes DC-Vakzinen der neuen Generation in ihren laufenden akademischen klinischen Studien erlaubt.

Prof. Dolores J. Schendel, Vorstand für Forschung und Entwicklung der Medigene AG:
"Diese positiven Ergebnisse sind für uns ein weiterer Ansporn, die Entwicklung unserer DC-Vakzinen fortzusetzen. Hierfür haben wir vor Kurzem unsere eigene klinische Studie in AML begonnen, welche die laufenden akademischen klinischen Studien ergänzt."

Über Medigenes DC-Impfstoff-Programm: Die Plattform zur Entwicklung von antigen-spezifischen DC-Vakzinen der neuen Generation bildet die am weitesten fortgeschrittene Plattform der drei hochinnovativen, sich ergänzenden Immuntherapie-Plattformen von Medigene Immunotherapies. Derzeit werden die DC-Vakzinen in einer unternehmenseigenen klinischen Phase I/II-Studie in akuter myeloischer Leukämie (AML) sowie in zwei laufenden klinischen Prüfarzt-initiierten (IIT, investigator-initiated trial) Studien gestestet: in einer Phase I/II-Studie in AML an der Ludwig-Maximilians-Universität Großhadern, München, sowie in einer Phase II-Studie in  Prostatakrebs am Universitätsklinikum Oslo. Darüber hinaus wird ein klinisches Compassionate-Use-Programm am Institut für Zelluläre Therapie des Universitätsklinikums Oslo durchgeführt.

Medigenes Plattform für dendritische Zell (DC)-Vakzinen erlaubt die Entwicklung einer neuen Generation von DC-Vakzinen. Dendritische Zellen (englisch: Dendritic Cells, DC) sind in der Lage, Antigene aufzunehmen, zu prozessieren und sie so auf ihrer Zelloberfläche zu präsentieren, dass antigen-spezifische T-Zellen aktiviert und dadurch zur Teilung und Reifung  angeregt werden. Die T-Zellen werden dadurch in die Lage versetzt, Antigen-tragende Tumorzellen zu erkennen und zu eliminieren. Ebenso können dendritische Zellen natürliche Killerzellen (= NK-Zellen) dazu aktivieren, Tumorzellen anzugreifen. Wissenschaftler von Medigene Immunotherapies haben neue, schnelle und wirksame Verfahren entwickelt, um autologe, d.h. körpereigene, dendritische Zellen reifen zu lassen und so aufzubereiten, dass sie T-Zellen wie auch NK-Zellen aktivieren können. Die dendritischen Zellen können mit unterschiedlichen Tumor-Antigenen versehen werden, um verschiedene Tumorarten zu behandeln und sind zur Behandlung minimaler residualer Krebserkrankungen oder zum Einsatz in Kombinationstherapien vorgesehen.

Weitere Informationen zu Medigene's DC-Vakzinen finden Sie als Video unter: vimeo.com/123005832

Die Medigene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG1, Prime Standard) Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Medigene konzentriert sich auf die Entwicklung personalisierter Immuntherapien mit Schwerpunkt auf Blutkrebserkrankungen. Medigene ist das erste deutsche Biotechnologie-Unternehmen, das über Einnahmen aus einem vermarkteten Medikament verfügt; dieses wird von Partnerunternehmen vertrieben. Medigene hat fortgeschrittene Medikamentenkandidaten auslizensiert und weitere in der klinischen Testung. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative Therapieplattformen zur Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen. Weitere Informationen unter www.medigene.de

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Medigene ImmunotherapiesTM ist eine Marke der Medigene Immunotherapies GmbH. Trianta ImmunotherapiesTM ist eine Marke der Medigene Immunotherapies GmbH. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Kontakt
Julia Hofmann, Anja Clausnitzer
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Email: investor@medigene.com

Pressemitteilungen abbestellen: www.medigene.de/unsubscribe


[1] Compassionate Use: Ärztlich angeordneter Einsatz noch nicht zugelassener Arzneimittel bei Patienten mit besonders schweren Krankheitsverläufen ohne Therapiealternativen