Mitteilungen

Ad hoc: Medigene und SynCore vereinbaren Entwicklungs- und Vermarktungspartnerschaft für EndoTAG®-1

 

  • SynCore erhält exklusive Rechte für die gemeinsame Entwicklung sowie für die Vermarktung von EndoTAG®-1 in Asien, Australien und Neuseeland 

 

  • Medigene behält alle Rechte für USA, Europa und verbleibende Länder  

 

  • Medigene erhält Vorab- und Meilensteinzahlungen sowie Lizenzzahlungen 

 

  • Medigene plant globale pivotale Phase III-Studie in dreifach rezeptor-negativem Brustkrebs (TNBC) 

 

  • SynCore übernimmt Kosten für den asiatischen Teil der globalen pivotalen Phase III-Studie  

Martinsried/München, 6. Juli 2012. Die Medigene AG (Frankfurt, Prime Standard) gibt bekannt, dass sie eine exklusive Lizenz für die gemeinsame Entwicklung sowie für die Vermarktung von EndoTAG®-1 in Asien, Australien und Neuseeland an SynCore Biotechnology Co., Ltd. ("SynCore") vergeben hat, einem Unternehmen der Sinphar Pharmaceutical-Gruppe (Börse Taiwan, Symbol: 1734).

Medigene plant eine pivotale globale Phase III-Studie mit EndoTAG®-1 in der Indikation dreifach rezeptor-negativer Brustkrebs (TNBC), mit dem Ziel, Marktzulassungen weltweit zu erhalten. Im Rahmen der vereinbarten Entwicklungspartnerschaft wird SynCore den asiatischen Teil der Studie finanzieren, der etwa 50 Prozent der insgesamt einzuschließenden Patientenzahl umfasst. Vorbehaltlich der Genehmigung der klinischen Studie sollen etwa 400 Patientinnen in diese globale pivotale Phase III-Studie in TNBC eingeschlossen werden. Darüber hinaus erhält Medigene von SynCore eine Vorabzahlung, Zahlungen in Abhängigkeit vom Erreichen bestimmter Entwicklungs- und Zulassungsmeilensteine sowie Lizenzzahlungen. Medigene behält alle Rechte an EndoTAG®-1 für USA, Europa und verbleibende Länder weltweit mit der Möglichkeit, weitere Lizenzen zu vergeben. Medigene geht gegenwärtig davon aus, Marktzulassung für EndoTAG®-1 im Jahr 2018 beantragen zu können.

Die Vereinbarung mit SynCore hat keinen Einfluss auf Medigenes Finanzprognose für das Jahr 2012. Das Management bestätigt zudem, dass die Unternehmensfinanzierung über das Jahr 2013 hinaus gesichert ist.

Weitere Informationen siehe heutige Pressemitteilung unter www.medigene.de/Presse

- Ende -

Kontakt MediGene AG
Julia Hofmann, Kerstin Langlotz
Investor & Public Relations
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Fax: +49 - 89 - 20 00 33 - 29 20
Email: investor@medigene.com