Mitteilungen

Ad hoc: Medigene transferiert EndoTAG® zu SynCore

Martinsried/München, 17. Dezember 2015. Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard), ein Immuntherapie-Unternehmen mit klinischen Entwicklungsprojekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Therapieplattformen zur Bekämpfung von Krebs, und SynCore Biotechnology Co. Ltd., Taiwan, haben heute einen Vertrag zum Erwerb aller Vermögensgegenstände zu EndoTAG® und zum vollständigen Transfer von EndoTAG® auf SynCore abgeschlossen, welcher nun die Lizenzvereinbarung vom Mai 2013 ersetzt.

Ergänzend zu den bereits von SynCore erhaltenen Lizenzzahlungen und den Emissionserlösen für Medigene-Aktien in Höhe von insgesamt 6,3 Mio. EUR erhält Medigene mit Abschluss des neuen Vertrags einen Betrag von 5 Mio. EUR, welcher in fünf jährlichen Raten bezahlt wird. Darüber hinaus hat Medigene Anspruch auf weitere Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen (Royalties) für EndoTAG®-1. Die Transaktion ermöglicht es Medigene, sich verstärkt auf den Kernbereich Immun-Onkologie zu fokussieren.

Die Übertragung der EndoTAG®-Rechte erfolgt Anfang 2016 mit Eingang der ersten Zahlung (Closing). Somit hat der Vertrag keine Auswirkung auf Medigenes Finanzprognose 2015.

EndoTAG® ist eine Zusammensetzung aus neutralen und positive geladenen Liposomen. Beladen mit dem etablierten Chemotherapeutikum Paclitaxel bildet EndoTAG® den Medikamentenkandidaten EndoTAG®-1.

Kontakt Medigene AG
Julia Hofmann, Dr. Robert Mayer
Lochhamer Str. 11
82152 Planegg/Martinsried
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Email: investor@medigene.com