Mitteilungen

Ad hoc: Medigene gibt Ausgabe und Zahl der neuen Aktien zur Begleichung der Meilensteinzahlung für Start der Phase II-Studie mit DC-Vakzinen bekannt

Martinsried/München, 10. Mai 2016. Der Vorstand der Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die am 1. April 2016 von Medigene angekündigte Zahlung im Wert von rund 3,2 Mio. EUR für das Erreichen eines Meilensteins in der klinischen Entwicklung der dendritischen Zell (DC)-Vakzinen durch Ausgabe von 392.875 neuen Aktien aus Genehmigtem Kapital im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung zu begleichen. Damit wird das Grundkapital von 19.688.960,00 EUR auf 20.081.835,00 EUR erhöht.

Wie am 1. April 2016 mitgeteilt, wurde der Meilenstein mit Beginn des Phase II-Teils von Medigenes klinischer Phase I/II-Studie mit DC-Vakzinen in akuter myeloischer Leukämie (AML) erreicht. Die Meilensteinzahlung an die einbringenden Gesellschafter der Medigene Immunotherapies GmbH (vormals Trianta Immunotherapies GmbH) war im Rahmen der im Januar 2014 durchgeführten Akquisition von Trianta als Teil des Kaufpreises vereinbart worden.

Die Anzahl der neuen Aktien errechnet sich aus dem volumengewichteten Durchschnittskurs (VWAP) des Medigene-Aktienkurses in den Zeiträumen jeweils 30 Tage vor und 30 Tage ab dem 1. April 2016, an dem das Erreichen des Meilensteins gemeldet wurde. Der errechnete VWAP beträgt rd. 8,08 EUR. Die neuen Aktien sind nach Eintragung im Handelsregister, voraussichtlich ab dem 17. Mai 2016, unter der WKN-Nummer A2BPWQ (ISIN: DE000A2BPWQ0) an der deutschen Börse gelistet und werden nach der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft, die voraussichtlich am 11. August 2016 stattfindet, in die bestehende Notierung unter der WKN-Nummer A1X 3W0 (ISIN: DE000A1X3W00) einbezogen. Mit den Zeichnern der neuen Aktien wurde eine Lockup-Periode von 14 Monaten vereinbart.

Kontakt Medigene AG
Julia Hofmann, Dr. Robert Mayer
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Email: investor@medigene.com